Gewässerkunde

Wir bearbeiten alle Aspekte der Gewässerkunde sowohl in Binnengewässern als auch im Ästuar-, Küsten- und Meeresbereich der Nord- und Ostsee.

Dazu gehören:

  • Konzeption und Durchführung von Meßprogrammen zur Wasser- und Sedimentqualität
  • Erstellung von Gewässergüte- und Gewässerstrukturgütekarten
  • Kartierung von Vegetation, Plankton, Makrozoobenthos und Fischfauna
  • Prognose und Bewertung der Wirkungen von Eingriffen in Gewässer
  • Sanierungs- und Renaturierungsplanungen für Gewässer und Aue
  • Konzeption und Durchführung von Monitoringprogrammen bzw. Erfolgskontrollen
  • Entwicklung integrierter Bewertungsverfahren insbesondere vor dem Hintergrund der EU-Wasserrahmen- und Meeresstrategie-Richtlinien.
Einen besonderen Arbeitsschwerpunkt bilden Untersuchungen zum Makrozoobenthos und zur Fischfauna. Zum Einsatz kommen unterschiedlichste Methoden (van-Veen-Greifer, Dredgen, Baumkurren-Netze, Hamen-Netze, Bongonetze, Elektrofischerei etc.). So haben wir in den vergangenen Jahren über 15.000 van Veen-Greifer auf See genommen und benthosbiologisch im eigenen Labor bearbeitet.